Aptos thread lifting for female face. Woman's face, advertisement lifting threads to tighten skin

Die ästhetische Medizin löst bei vielen Patienten leider noch immer Ängste und Vorbehalte aus. Vertrauen ist deshalb in diesem Bereich enorm wichtig. Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung in der Faltenbehandlung hat Dr. Lange eine enorm hohe Behandlungszahl an Patienten. Insbesondere im Bereich des minimalinvasiven Fadenliftings -Tendenz stark steigend.

Frauen und auch Männer wünschen sich heutzutage ein vitales Äußeres, das zu ihrem Lebensgefühl passt – und freuen sich natürlich, wenn sie zehn Jahre jünger geschätzt werden.

Am meisten fürchten die Patienten den Verlust ihres individuellen Ausdrucks und unnatürliche, verzerrte Ergebnisse. Sie haben schlichtweg Angst davor, hinterher nicht mehr sie selbst zu sein.

Der Effekt beim Fadenlifting ist ähnlich dem eines Face-lifts aber ohne Operation und mit nur geringen Schmerzen. Und natürlich hat Dr. Lange, nach über tausend Fadenliftbehandlungen, auch eine hohe Erfolgsgarantie.

Seit einem Jahr erzielt er deutlich bessere Ergebnisse, weil neue, länger haltende und besser ziehende Fäden zum Einsatz kommen. Und das bei geringer Ausfallzeit.

Ein weiterer Vorteil, den die Patienten sehr schätzen, ist der Soforteffekt: definierte Konturen und straffe Haut.

Generell funktionieren Fäden besser, wenn die Haut noch nicht allzu erschlafft ist. Am meisten profitieren Frauen zwischen 40 und 60 Jahren davon. Ideal sind die Fäden bei leichten Hängebäckchen und zur Konturverbesserung des Gesichtes.

Auch wenn ein Fadenlifting zunächst als die sanftere, unkompliziertere und somit attraktivere Behandlung erscheint, macht es nicht in jedem Fall Sinn. Zum Beispiel, wenn die Haut sehr dünn oder die Hauterschlaffung bereits fortgeschritten ist. Das Ergebnis ist dann möglicherweise nicht voll zufriedenstellend und eine Nachbehandlung notwendig.

Die Fäden werden vom Körper mit der Zeit wieder rückstandfrei abgebaut, so dass sie sich nach etwa 18 Monaten vollständig aufgelöst haben und der ursprüngliche Lifting-Effekt also immer nur semi-permanent sein kann. Außerdem stimuliert das Fadenlifting nebenbei die natürliche Kollagenproduktion des betreffenden Gewebes. Zusätzlich wird die allgemeine Hautqualität nachhaltig verbessert.

Der Eingriff dauert bei Dr. Lange zwischen 10 und 30 Minuten – je nachdem, wie viele Fäden eingesetzt und wie viele Partien behandelt werden.
Eine örtliche Betäubung ist notwendig, damit die Prozedur schmerzfrei ist.

Nach der Behandlung können Schwellungen und kleine blauen Flecken auftreten, die aber meist nach wenigen Tagen wieder abgeklungen sind. 

Das Fadenlifting kann problemlos mit weiteren Behandlungen wie Faltenbehandlungen mit Hyaluronsäure, Jivala-Hyaluron Booster oder Muskelentspanner ( Botulinum ) kombiniert werden.

Dr. Lange fokussiert sich auf natürliche, minimalinvasive Behandlungen, die nicht „gemacht aussehen“. Damit werden in der Ästhetikwelt-Berlin echte Alternativen zu plastisch-chirurgischen Methoden angeboten.

translate »